Parcours im Wald und der Natur

Von: Pfadfinder | |   Straubenhardt

Parcours erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Für uns Pfadfinder hat der Geschicklichkeitslauf oder Hindernislauf eine lange Tradition und eine besondere Variante.

Hindernisse geschickt überwinden: Das war die Herausforderung in der letzten Gruppenstunde für unsere Pfadfinder in Straubenhardt. Dafür bauten die Pfadfinderinnen und Pfadfinder einen eigenen Parcours auf. Zunächst teilte sich die Gruppe in zwei Mannschaften auf, dann ging es endlich los: Auf dem Gelände des Barfußparks überlegten sie jeweils einen eigenen Weg und planten dort Hindernisse. Diese wurden mit Seilen, Stöcken, Zapfen, Bällen und allerlei sonstigem was in der Natur zu finden ist vorbereitet. So entstand ein Spinnennetz aus Seilen, eine Seilbrücke und eine Strickleiter. Der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt: die Jugendlichen machten aus einem umgestürzten Baum einen Balancierbalken. Aus einem hohlen Baumstamm wurde ein Ziel, in welches mit Tennisbällen zu treffen war.

Dann hatte jede Mannschaft Zeit auf dem eigenen Parcours zu üben und den Streckenrekord aufzustellen. Anschließend wechselten die Mannschaften den Hindernislauf und versuchte den Rekord der jeweils anderen Mannschaft zu brechen. Einfallsreichtum, Geschicklichkeit und natürlich Kraft und Schnelligkeit entscheiden darüber, ob der Triumph gelingt. Leider war die Gruppenstunde viel zu schnell zu Ende: so gelang es keiner Mannschaft, den Rekord der jeweils anderen zu brechen. Jetzt freuen wir uns schon auf die nächste Gruppenstunde.

Zurück